Aktivmitglied des Berufsverbandes bso

Mitglied TriRegio-Netzwerk Psychotraumatologie

Annelenes Schatzkästchen

Referate Im Ausland: unter anderem in Deutschland, England, Oesterreich, Rumänien, Schweden.

In Deutschland, unter anderem in Berlin:

Konzipierung und Durchführung von Fortbildungen im Bereich Traumapädagogik für das Bundesprogramm "Willkommen bei Freunden" in Berlin-Brandenburg. 

 Das Bundesprogramm "Willkommen bei Freunden - Bündnisse für junge Flüchtlinge" ist ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Biographie Marianne Herzog

Familie

1959 geboren und in Lenzburg aufgewachsen, verheiratet, Eltern von zwei Töchtern und einem Sohn, die inzwischen erwachsen sind.

Ausbildung

2012 - 2014 Ausbildung zur Supervisorin und zum Coach bso am Institut für Systemische Impulse, Entwicklung und Führung (isi) in Zürich

2008 - 2010 Ausbildung zur Fachpädagogin und Fachberaterin Psychotraumatologie am Schweizer Institut für Psychotraumtologie (SIPT) in Winterthur

1975 - 1983 Lehrer- und Sekundarlehrer-Ausbildung, Lehrberechtigung für Französisch und Englisch

 

Berufliche Tätigkeiten

2018 Schritt in die komplette berufliche Selbstständigkeit im Bereich Weiterbildung, Beratung und Supervision

2015 - 2018 Expertin im Erasmus+-Projekt YESTERMORROW der EU

2014 - 2018  Fachbeauftragte für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund und zusätzlichen Belastungen beim Erziehungsdepartement Basel-Stadt

Ab 2012 Vorträge zum Thema Traumapädagogik, Resilienz und Migration an verschiedenen Schulen, Universitäten und an Tagungen im In- und Ausland, unter anderem in Deutschland, England, Schweden, Polen und Rumänien, sowie Tätigkeit als Supervisorin

Ab 2011 Leitung von Weiterbildungen zum Thema "Traumapädagogik"

2010 - 2014 Koordinatorin eines internationalen Projektes des Lifelong Learning Programms der EU, Comenius

2010 - 2014 Lehrerin in einem Schulheim an der Abschlussklasse

2006 - 2010 Lehrerin an Sekundarschul-Abschlussklassen

1996 - 2006 Führen eines Blumenladens

1979 - 1994 Sekundarlehrerin in Oberhof und Wittnau, davon mehrere Jahre als Rektorin

weitere Tätigkeiten

1991 - 2002 Präsidentin des Jugendpsychologischen Dienstes des Bezirks Laufenburg

1993 - 1999 Mitglied des Grossen Rates des Kantons Aargau, davon zwei Jahre Präsidentin der ständigen Kommission Bildung, Kultur und Sport

Biographie Janine Müller

Familie

1984 in Basel geboren und in Muttenz BL in einer vierköpfigen Familie aufgewachsen. Seit 2010 verheiratet und wohnhaft in Basel.

Ausbildung

2018-2019: Ausbildung zur Fachpädagogin und Fachberaterin Psychotraumatologie am Schweizer Institut für Psychotraumatologie (SIPT) in Winterthur

2015-2016: Ausbildung zur Praxislehrperson an der PH FNW

2006-2009: Studium der Heil- und Sonderpädagogik am Institut für Spezielle Pädagogik der PH FHNW, Basel. Abschluss: Master of Arts für Sonderpädagogik mit Vertiefung in Schulischer Heilpädagogik

2003-2006: Studium zur Ausbildung als Primarlehrerin an der PH FHNW, Liestal. Abschluss: Bachelor of Arts in Primary Education

Berufliche Tätigkeit

Ab 2018: Teilzeit-Mitarbeiterin von Marianne Herzog (Top Support GmbH)

Ab 2018: Tätigkeit als Lehrerin im Auftrag der Kriseninterventionsstelle (KIS) beim Erziehungsdepartement Basel-Stadt

Ab 2018: Durchführung von Weiterbildungen zum Thema „Traumapädagogik“

Ab 2018: Mitarbeit in verschiedenen Projekten, zum Beispiel bei den Sensibilisierungsanlässen für Geflüchtete zum Umgang mit psychischen Belastungen „Mach dich stark“ des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt, oder als Beraterin im K5-Kinderhort, Basel im Rahmen des Projekts "Sicherer Raum"

Ab 2015 Tätigkeit als Praxislehrerin und Praxiscoach für das IP und das ISP der PH FHNW

2006-2017: Klassenlehrerin einer mehrstufigen Einführungsklasse an der Primarschule Lausen, BL

Weitere Tätigkeiten

Seit 2016: aktive Teilnehmerin beim Projekt „Eins zu Eins“ des Schweizerischen Roten Kreuzes in der regelmässigen Begleitung von Menschen, die geflüchtet sind

seit 2016: diverse mehrwöchige Hilfseinsätze in Jordanien mit syrischen Flüchtlingen für die NGO Noiva, Winterthur. Unter anderem Weiterbildungen für Frauengruppen im Bereich „Umgang mit seelischen Belastungen“

Biographie Ina Kretzer

Familie

1963 in der Nähe von Düsseldorf/D geboren und aufgewachsen in Breisach am Rhein, Mutter eines erwachsenen Sohnes.

Ausbildung

Juli 2018 Ausbildung zur SAFE-Mentorin nach K.H. Brisch in Ulm/D

2015-2018 Ausbildung zur Fachpädagogin und Fachberaterin Psychotraumatologie am Schweizer Institut für Psychotraumatologie (SIPT) in Winterthur

1994-1995 Ausbildung zur Natur- und Umweltpädagogin, Naturschule Freiburg/D

1993-1996 Aufbaustudium Sozialpädagogik an der PH Freiburg/D

1989-1993 Studium der Heilpädagogik an der katholischen Fachhochschule Freiburg/D

1986-89 Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin am Epilepsie-Zentrum Kehl-Kork/D

Berufliche Tätigkeit

Seit 2016 Durchführung von Weiterbildungen zum Thema «Traumapädagogik»

Seit 2010 Heilpädagogin beim Heilpädagogischen Zentrum BL in der Funktion der Klassenlehrperson für integrierte SonderschülerInnen in Integrationsklassen

1999-2010 Schulleiterin, Klassenlehrerin & Heilpädagogin Minerva-Schulen Basel in den Bereichen Kindergarten, Primarschule, Realschule und Swiss International School

1997-1999 selbstständige Leitung (im Team) der Kindergruppe Sonnenschein in Freiburg/D; anerkannte Grosspflegestelle für Kinder im Alter von einem bis drei Jahren

1995-1999 selbstständige Kursangebote im Bereich Naturpädagogik

1994-1998 Heilerziehungspflegerin im Anna-Stift, Freiburg/D

1993-1995 Alleinsekretärin in einem Immobilienbüro in Freiburg/D

1991-1994 Nachbarschaftshelferin evangelische Sozialstation Freiburg/D